30.10.10

ich glaube, heute ist der langweiligste samstagabend in meinem leben. ich bin allein, das lernen hab ich vorerst niedergelegt, der fernseher ist schon lange nicht mehr interessant, es ist aufgeräumt und auch sonst gibt es heute wirklich nichts, wofür es sich ansatzweise lohnen würde rauszugehen.

the animals were gone

schööööööönes aus dem singer-songwriter bereich von damien rice. immer wieder. und sowieso perfekt für den herbst. allen ein schönes wochenende.

vid.

superpitcher mit 'rabbits in a hurry' vom neuen album kilimanjaro.

the church. the garden. the shining. the northwest states.

secret knives aus neuseeland spielen wundervollen shoegaze. wer sie schon kennt, wird sich freuen dass sie endlich ein album haben: ihr debut heißt affektion. man kann es sich nach dem klick im stream anhören und sogar for free downloaden. ich sage: es lohnt sich. und wie.
energie für den samstag. XD

24.10.10

video von all the damn kids: wunderbares geklimper für den sonntag. im positiven sinne.

wers nicht mag. sie können auch anders. kraftvoll zum beispiel mit echoes.

22.10.10

smile. some day.

ich muss lernen. latin & greek bringen einem dabei die verlorene leichtigkeit wenigstens ein wenig zurück. und weiter gehts.

20.10.10

impressed

homemade drugs


ein wenig musik von der westküste(usa). fünf leute. eine band. drei alben. eine handvoll eps: jim yoshii pile-up. 
ihre musik könnte man vielleicht so beschreiben: dunkler indie mit einer tendenz zum billigen pop?!? ich finds ok.
mando diao. hier ein ausschnitt aus dem kommenden mtv unplugged. was mich bloß wundert: ist es nicht so was wie eine pflicht 'zu sitzten'? außerdem mit dabei juliette lewis, ray davis. via

16.10.10

en sten bröt din nacke

lynx and me. aus schweden. stimmlich zum verlieben gut. musikalisch zum träumen genauso wie zum grooven. enjoy!

15.10.10


für mich bleibt es der beste song der welt. ever. egal wer ihn singt.
i am a poor wayfaring stranger
travelling through this world of woe
there is no sickness, toil or danger
in that fairy land to which i go

13.10.10

memory

pattern

das album 'in a cave' von 'french toast' ist zwar schon über 5 jahre alt, was es aber nicht daran hindert nochmal mein album der woche zu sein. thumbs up! für ein gelungenes indiealbum! immer wieder gern.

poetmakesyourlifebetter

sonntag abend. ich geh so meine mails durch. im posteingang eine nachricht von maximilian hohenstatt von i am poet. wer ihn nicht kennt bitte hier klicken. denn ein klick das ist seine musik mindestens wert. ihr dürft euch auf eine gewaltige klangwelt freuen.

was ich schon wusste:  
"...gute kritiken gab es bisher schon von rote-raupe, coast-is-clear..."
doch überzeugt euch selbst von seiner ersten offiziellen ep(im stream). viel spaß damit, genießt sie und unterstützt ihn!

12.10.10

easy to please


lesandes haben es mir angetan. vorallem die stimme. und dieser song.

we went wild

verträumt, verspielt, tropisch, sommerlich: lord huron. unten mit 3 wunderbaren songs, die einen jetzt schon wieder den frühling herbei sehnen lassen. hach.
<a href="http://lordhuron.bandcamp.com/track/the-problem-with-your-daughter">The Problem With Your Daughter by Lord Huron</a>

09.10.10

the constant

ich find schon die stimme von ihrem vater(sting) geht steil. und, oh gott ich danke dir, sie hat seine stimme geerbt. i blame coco alias coco sumner hat jetzt endlich ein album, welches auch bei luisterpaal zu finden ist. es ist sehr viel poppiger als erwartet, sehr viel mainstream-zeugs auf den ersten blick.

06.10.10

jetzt im stream: antony and the johnsons mit swanlights.
genial wie erwartet. wie genial, muss ich in noch ergründen...
auch im stream, auch genial und hier entdeckt: agnes obel mit philharmonics

die droge hoffnung verbrüht jedes herz

vierkanttretlager sind mittlerweile kein wirklicher geheimtipp mehr,- sondern bekannt als die jüngste generation der hamburger schule. ich sag mal so: sie sitzen auf dem nerv der zeit.
außerdem: bei akkordarbeit gibt es ein sehr sympatisches interview und bei cobretti records kann man sich ganz exklusiv ihre cd kaufen uuuuund im oktober(also ab dem16.) sind sie auf tour. sie freuen sich. ich freu mich. alle freuen sich. die welt ist schön.

05.10.10

lullabyejungle king

cousins. aus kanada. erfrischend. verzerrt.
auch wenn er es heute sicherlich nicht mehr lesen wird, wünsche ich meinem cousin an dieser stelle nochmal alles gute zur volljährigkeit. jetzt gehts los, alter!

go baby, go baby, go, go, go!


ich hab den song schon immer geliebt. peinlich? egal!

sometimes

spacigen dance-electro-pop machen miami horror aus melbourne. seit august haben sie ihr erstes album 'illumination' bei emi veröffentlicht, welches, wie ich finde, echt hörenswert ist.

02.10.10

old owl eyes

jup! die sind gut: the julian tulk band aus süd england spielen eine mischung aus folk und alternativ/pop/country/rock/reggae. ihre melodien sind oft fantastisch interessant und der gesang auch immer mehr.
die werd ich ganz bestimmt noch länger im ohr behalten.